Südschule Neureut im Fußballfieber

Nachdem unsere Schüler und Schülerinnen im vergangenen Schuljahr die ehemaligen KSC-Profis Damian Roßbach und Benjamin Uphoff in einer Unterrichtsstunde zu Gast hatten und dabei erfuhren, was es heißt ein Fußballprofi zu sein, durften sie in diesem Jahr selbst ans runde Leder und ihr Können unter Beweis stellen. So freuten sich rund 50 fußballbegeisterte Jungs und Mädchen der zweiten bis vierten Klassen auf ein „echtes“ KSC-Training unter Anleitung „echter“ Trainer aus dem KSC Nachwuchsleistungszentrum. Bereits zuvor wurde in den Pausen eifrig gekickt und trainiert.  Aufgeregt und hochmotiviert gaben die Südschüler und Südschülerinnen dann endlich alles. In einem 45-minütigen Bewegungsparcours galt es einige fußballerische Aufgaben zu lösen: Jonglieren, Passen, Torschüsse und spannende Abschlussspiele standen auf dem Programm und gaben einen Einblick darüber, wie beim Wildparknachwuchs trainiert wird.  Ausgepowert und begeistert waren sich am Ende alle einig:  Dieses Training war richtig cool! Honoriert für ihren Einsatz bekamen alle noch eine tolle Vesperdose. Nach diesem besonderen Erlebnis finden in der nächsten Saison ganz sicher wieder einige Südschulkicker den Weg in den BBBank Wildpark, um IHR Team mit einem lautstarken „KSC, olé olé olé“ zu unterstützen. (AHi)

Radelnde Luchse im Südschulhof

Leider mussten unsere Luchse der Klassen 4 a und b in diesem Schuljahr auf die von allen mit Spannung erwartete Fahrradausbildung bei der Jugendverkehrsschule Karlsruhe verzichten. Doch statt lange darüber Trübsal zu blasen, verlegten wir die Ausbildung einfach kurzerhand in unseren wunderschönen großen Südschulhof. Wer dachte, dass Stopptanz nur auf zwei Füßen möglich wäre, sollte sich getäuscht haben. Zu hotter Sommermusik übten die Luchse bei strahlendem Sonnenschein das plötzliche Abbremsen und erneute Anfahren. Großes Geschick erforderten anschließend der Wettbewerb im „Langsamfahren“ und das Schnappen von Eule Hedwig von einem Hütchen während der Fahrt. Nach einigen weiteren Herausforderungen war die Zeit viel zu schnell wieder vorüber, doch alle waren sich einig, dass dieser Übungstag ein voller Erfolg war. Nächste Woche steht jetzt die theoretische Prüfung an, die sicherlich mindestens genauso gut gemeistert wird. Viel Erfolg, liebe Luchse! (A.Hik.)

Vorhang auf!

Für die Känguruklasse der Südschule hieß es an vier Vormittagen im Dezember „Theaterluft schnuppern“. Unter Anleitung von Rob Doornbos, Theaterpädagoge aus Karlsruhe, hieß es zunächst einmal den Tag mit einem Warm-up in Form von Gymnastikübungen oder auch Zungenbrechern zu beginnen. Aufgewärmt vom Kopf bis zum großen Zeh ging es zunächst einmal darum, Hemmungen zu verlieren und Selbstbewusstsein zu tanken. Schnell merkten die Zweitklässler, dass sich keiner schämen musste, und so wuchsen die kleinen Kängurus in den nächsten Tagen regelrecht über sich hinaus. In zahlreichen selbst erfundenen kleinen Szenen zu verschiedenen Themen, wie z.B. Freundschaft zeigten die kleinen Schauspieler ihr Können.  Höhepunkt war schließlich eine Aufführung am letzten Theatertag für die ersten Klassen, die unsere Talente mit einem tosenden Applaus für die gelungene Darbietung belohnten. (AH)