Unser Niederseil-Parcours ist eröffnet!

Hervorgehoben

Endlich ist es soweit! Noch vor den Osterferien durften unsere „Schäfchen“ unter großem Jubel den Niederseil-Parcours der Südschule Neureut eröffnen. Damit hat unser großzügiges Schulgelände neben den Tischtennisplatten, dem Bolzplatz, der Kletterwand, dem Klettergerüst und dem Basketballkorb ein weiteres Bewegungsangebot.

Beim letzten SpardaImpuls-Wettbewerb für Grundschulen in Baden-Württemberg erreichte unsere Südschule Neureut den 5. Platz und damit gemeinsam mit vier anderen Grundschulen die höchstmögliche Gewinnsumme von je 4000 €. Diese kam dem Förderverein unserer Südschule Neureut zur Finanzierung des Parcours zu.

Frau Fuchs hatte die Idee, mit dem Projekt „Niederseil-Parcours“ am SpardaImpuls-Wettbewerb teilzunehmen und begeisterte mit ihrer Planung Kinder, Eltern und Mitarbeiter*innen, die unermüdlich um Stimmen für unsere Südschule kämpften. Nach einem nervenaufreibenden Endspurt erreichten wir das Unerwartete!

Corona verzögerte die Anschaffung und den Einbau der Parcours-Elemente. Aber Dank der großzügigen Unterstützung der Ortsverwaltung Neureut, welche den Aufbau des Niederseil-Parcours übernahm, ist dieser nun endlich für unsere Südschul-Kinder freigegeben! Ein herzliches Dankeschön unserer Ortsverwaltung Neureut! Nach und nach werden nun alle Klassen unserer Südschule ihr Geschick testen und ihre Balance stärken können.

Und Frau Fuchs hat bereits Ideen für die Erweiterung des Parcours im Hinterkopf….

Schulbetrieb nach den Osterferien

Hervorgehoben

Leider häufen sich die Hinweise, dass sich insbesondere die Mutation 8.1.1.7 des SARS-CoV2-Virus deutlich stärker unter Kindern und Jugendlichen verbreitet, als dies bei dem bisher vorwiegend grassierenden Virustyp der Fall ist. Daher hat das Kultusministerium uns in einem Schreiben vom 1. April 2021 über folgende Maßnahmen informiert:

In der Woche nach den Osterferien (12.-16.04.2021) werden weder Präsenzunterricht noch andere schulische Veranstaltungen stattfinden. Dies betrifft auch die Betreuungsangebote im Rahmen der verlässlichen Grundschule und der flexiblen Nachmittagsbetreuung.

Über das Vorgehen im Fernlernen informiert Sie die Klassenlehrerin Ihres Kindes.

Für die Schüler*innen, deren Eltern zwingend auf eine Betreuung angewiesen sind, wird eine Notbetreuung eingerichtet. Diese gilt auch im Rahmen der ergänzenden und der flexiblen Nachmittagsbetreuung. Die maßgeblichen Grundsätze sind in der bekannten Orientierungshilfe zur Notbetreuung dargestellt. Das Tragen einer medizinischen bzw. FFP2-Maske ist vorgeschrieben.

Bitte senden Sie das Anmeldeformular bis Mittwoch, den 07.04.2021, 10 Uhr an a.huber@suedschule-neureut.de . In Anbetracht der Tatsache, dass der Anteil der bei Kindern deutlich stärker verbreiteten Mutation 8.1.1.7 des SARS-CoV2-Virus in Baden-Württemberg bereits über 80% liegt, bitten wir dringend darum, die Notwendigkeit der Notbetreuung für Ihr Kind zu überdenken. Auch wenn Ihr Kind bereits die Notbetreuung besucht hatte, ist eine Neuanmeldung erforderlich.

Sollten Sie nichts von uns hören, ist Ihr Kind in der Notbetreuung angenommen.

Alle ab dem 12. April in die Notbetreuung einbezogenen Personen sollen das dann vorgehaltene Testangebot in der ersten Schulwoche nach den Osterferien zunächst noch auf freiwilliger Basis in Anspruch nehmen können. Der Ablauf ist noch nicht bekannt, wir werden Sie jedoch informieren, sobald wir selbst weitere Informationen haben.

Vor den Osterferien haben fast alle Kinder der Südschule Neureut an dem freiwilligen Testangebot teilgenommen. Herzlichen Dank für Ihr Vertrauen und Ihre Bereitschaft, mit der Erlaubnis zur Testung Ihrer Kinder die Mitschüler*innen und Mitarbeiter*innen zu schützen! Es wäre schön, wenn sich alle Familien dieser Bereitschaft anschließen würden! Sie würden damit auch Kindern, die sich zum eigenen Schutz oder zum Schutz ihrer Angehörigen im Fernlernen befinden, die Teilnahme am Präsenzunterricht ermöglichen, sobald dieser wieder stattfindet.

Derzeit ist vorgesehen, ab dem 19. April 2021 zu einem Wechselbetrieb für alle Klassenstufen aller Schularten zurückzukehren, sofern es das Infektionsgeschehen dann zulässt. Hierzu folgen zu gegebener Zeit weitere Informationen. Die Testung soll dann für die Teilnahme am Präsenzunterricht und an der Notbetreuung als Zugangsvoraussetzung gelten.

Wir wissen, dass noch viele Fragen offen sind. Selbstverständlich informieren wir Sie, sobald auch uns Einzelheiten bekannt sind.

Maskenpflicht / Schnelltests

Die Landesregierung hat auch für Lehrkräfte sowie für Schülerinnen und Schüler an Grundschulen die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske ab Montag den 22. März 2021 beschlossen. Die Maskenpflicht gilt im und außerhalb des Unterrichts. In einer Übergangsphase können die Schülerinnen und Schüler auch Alltagsmasken tragen, wenn kurzfristig keine medizinischen Masken für Kinder beschafft werden können. Bitte beachten SIe, dass es auch Masken in Kindergrößen zu kaufen gibt, die für Ihre Kinder deutlich angenehmer zu tragen sind.

Auf der Homepage der Landesregierung erhalten Sie weitere Informationen.

Unsere bisherigen Erfahrungen zeigen, dass die Kinder sehr entspannt und wie selbstverständlich mit den Masken-Regelungen an unserer Südschule umgegangen sind. Herzlichen Dank an alle Eltern unserer Südschule, die ausnahmslos diese freiwilligen Regelungen unterstützt und ihre Kinder zum Tragen der Masken angehalten haben! Wir sind uns sicher, dass die konsequente Umsetzung der Maskenregeln der Grund dafür ist, dass für unsere Südschule bisher noch kein Quarantänefall angeordnet werden musste.

Auch bei der nun anstehenden Maskenpflicht hoffen wir wieder auf Ihre Unterstützung! Selbstverständlich werden die Lehrerinnen der Südschule darauf eingehen, wenn die Kinder auch außerplanmäßig eine Pause benötigen und mit ihnen an die frische Luft gehen. Unter Einhaltung der Abstandsregeln dürfen die Masken im Freien abgenommen werden.

Ebenso bitten wir um Ihr Einverständnis zu den freiwilligen und kostenlosen Corona-Schnelltests für Ihre Kinder. Weitere Informationen und ein Formular für die Einverständniserklärung erhalten Sie, sobald die genaue Vorgehensweise geklärt ist. Diese Schnelltests sind ein weiterer Baustein, mit welchem wir die Ausbreitung des Corona-Virus bremsen können. Bitte lassen Sie Ihre KInder daran teilnehmen! Alle Mitarbeiter*innen der Südschule lassen sich bereits seit einigen Wochen zweimal wöchentlich testen, um Ihre Kinder zu schützen.

Ein dringender Appell der Stadt Karlsruhe zum Tragen von Masken in Grundschulen!

Die ansteckendere Mutation des Covid 19-Virus schlägt in Karlsruhe mit über 50 % bei den Neuansteckungen zu Buche. Das erfordert angemessenes Verhalten auch im Hinblick auf den Präsenzunterricht ab dem kommenden Montag.
In seiner wöchentlichen Video-Pressekonferenz appelliert Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup an die Verantwortung aller, sich an die Abstands- und Maskenpflicht zu halten.

Eindringlich empfahl Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup auch im Grundschulbereich möglichst überall Masken zu tragen, denn das Infektionsgeschehen kann mit Masken deutlich eingeschränkt werden.

Deshalb die dringende Empfehlung der Stadt Karlsruhe, dass auch Schülerinnen und Schüler in Grundschulen Masken tragen, obwohl es dort keine Maskenpflicht gibt. Nicht nur weil man damit die Infektionen in Schach hält, sondern auch, weil man damit die Auswirkungen eines möglichen positiven Testergebnisses reduzieren kann.

Die Aufzeichnung der Pressekonferenz ist im Internet veröffentlicht:
https://corona.karlsruhe.de/aktuell/dringende-appelle-von-oberbuergermeister-und-landrat
Der Passus zu dem Thema Schule beginnt ab ca. Minute 25:00.

Sunny Süd zeigt unseren Schulanfänger*innen die Südschule

Hervorgehoben

Es ist wirklich schade, dass die Schulanfänger*innen in diesem Jahr unsere Südschule nicht wie in den vergangenen Jahren schon vor der Schulanmeldung kennenlernen konnten. Sunny Süd ist extra durch unsere Südschule gegangen, um sie Euch zu zeigen. Viel Spaß beim Rundgang durch unsere Südschule.

Zuwachs im Süden

In der Südschule Neureut gibt es seit wenigen Tagen ein neues Mitglied: Es ist klein, flauschig, knallgelb und bekommt den roten Schnabel nur selten zu. Neugierig streift es im (fast) leeren Schulhaus herum, schaut sich alles genau an und wartet schon sehnsüchtig auf die Kinder. Wie das Wesen heißt? Es hört auf den Namen „Sunny“, genauer gesagt: „Sunny Süd“. Sunny Süd freut sich schon, wenn nach den Fastnachtsferien die Kinder wieder in unsere Südschule kommen und ist bereits ganz neugierig auf unsere neuen Schulanfänger*innen! (RL)

Ein Gruß unserer Erstklässler*innen an die Schulanfänger*innen

B wie Bart

In der Schäfchenklasse der Südschule Neureut war letzte Woche das „B“ Unterrichtsgegenstand im Homeschooling. Für die kleinen Schäfchen bedeutete dies unter anderem 9 Seiten Übung in der Lola, dem Arbeitsheft der Erstklässler. Die Kleinen erledigen ihre Wochenpläne prima. Und das, obwohl sie erst seit wenigen Monaten in der Schule sind. Manche brauchen noch ein bisschen Unterstützung von den Eltern, was das Einteilen der Arbeit angeht. Wenn sie gefragt werden, was sie zu Hause vermissen, dann sind das ganz klar ihre Klassenkameraden. Und wenn man fragt, was sie zu Hause gut finden, dann antworten manche, dass man im Schlafanzug arbeiten kann.

Damit den Kleinen aber trotz allem der Spaß an der Schule nicht verloren geht, gibt es jede Woche eine neue Challenge zu erfüllen. Letzte Woche war es: Lass dir von Mama mit Faschingsschminke einen Bart aufmalen und schicke Frau Fuchs ein Beweisfoto. Zudem gab es einen Sachtext über den Blauwal, dessen Baby allein bei der Geburt 7m lang ist, also erwiesenermaßen „so viel wie einmal durchs Wohnzimmer UND die Küche“, wie mir ein Kind versicherte.

Diese Woche ist jetzt das „F“ dran. Und die Challenge dazu: Wer baut das größte F mit Legosteinen? Das erste Beweisfoto ist schon wieder eingegangen. Und es ist wirklich riiiesig. Dazu gehen wir der Frage nach: Gibt es wirklich fliegende Fische?

Aber bei einem sind wir uns alle sicher: Wir freuen uns, wenn wir wieder in die Südschule gehen, gemeinsam lernen und arbeiten können, von Frau Fuchs vorgelesen bekommen und in den Pausen zusammen spielen dürfen. (KF)

Schrittweise Öffnung der Grundschulen

Nach den Faschingsferien werden die Grundschulen schrittweise geöffnet.

Das Konzept des Kultusministeriums sieht einen Wechselunterricht mit insgesamt 10 Wochenstunden vor allem in den Fächern Deutsch, Mathematik und evtl. Sachunterricht in geteilten Klassen vor. Der Präsenzunterricht wird durch Fernunterricht ergänzt.

Konkret bedeutet das, dass die Klassenstufen 1 und 4 in der Kalenderwoche 8 (22.-26.2.) jeweils 10 Unterrichtsstunden in Präsenz haben werden. Die Klassenstufen 2 und 3 bleiben zuhause und werden im Fernlernen unterrichtet.

In der Kalenderwoche 9 (1.03.-5.03.) sind dann die Kinder der Klassenstufen 2 und 3 für insgesamt je 10 Unterrichtsstunden in der Präsenz und die Klassenstufen 1 und 4 bleiben zuhause und werden im Fernlernen unterrichtet.

Aktuell ist noch nicht klar, wie die 10 Unterrichtsstunden auf die Präsenzwoche verteilt werden. Sobald wir als Schule unsere Planung beendet haben, erhalten Sie von den Klassenlehrerinnen einen Stundenplan.

Für die Zeiten, in denen die Kinder keinen Präsenzunterricht haben, kann weiterhin die Notbetreuung beantragt werden, sofern Sie keine andere Betreuungsmöglichkeit haben.

Bitte mailen Sie für unsere Planung bis Montag, den 15.02.2021 das Anmeldeformular, wenn Sie Notbetreuung benötigen. Wir bitten jedoch sehr dringend darum, von dieser Möglichkeit tatsächlich nur dann Gebrauch zu machen, wenn es für Ihr Kind keine andere Betreuungsmöglichkeit gibt. Da die Notbetreuung Vorrang hat, müssen wir die Stundenpläne wieder anpassen, wenn wir eine neue Notbetreuungsgruppe einrichten müssen.

Kinder, die bereits in der Notbetreuung angemeldet sind, müssen nicht neu angemeldet werden.

Informationen für die Schulanfänger*innen 2021

Schultüte, Zuckertüte, Schulanfang

Kinder, die bis zum 31. Juli 2021 das sechste Lebensjahr vollenden, werden im kommenden Schuljahr schulpflichtig.

Damit immer beide Elternteile eines Kindes die Möglichkeit haben am Informationsabend teilzunehmen, haben wir uns dafür entschieden, diese online durchzuführen. Wir bieten Ihnen folgende Termine zur Auswahl an:

Montag, den 22. Februar 2021 um 19.00 Uhr und
Donnerstag, den 25. Februar 2021 um 19.00 Uhr

Bitte lassen Sie uns für die Teilnahme das Formular „Informationen für Sorgeberechtigte zur Nutzung in einer WEB/VIDEO-Konferenz über einen Online-Dienst“ unterschrieben postalisch oder per Scan als E-Mail zukommen. Sie erhalten wenige Tage vor dem Infoabend einen Zugangslink und Hinweise zur besseren Nutzung des online-Dienstes. Sollte uns die Technik verlassen, kontaktieren Sie uns bitte zu Sekretariatszeiten telefonisch, wir werden Möglichkeiten finden, Ihre Fragen zu beantworten.

Die Anmeldung der Schulanfänger findet am

Dienstag, den 02. März 2021 und am
Mittwoch, den 03. März 2021 statt.

statt. Hierfür erhalten Sie noch einen Termin, welcher aufgrund der Pandemiebedingungen unbedingt eingehalten werden muss. Bitte bringen Sie am Anmeldetag Ihr Kind, die Geburtsurkunde bzw. das Familienstammbuch, den Impfpass und die ärztliche Bescheinigung (gelber oder grüner Abschnitt der Untersuchung des Gesundheitsamtes) mit.

Ebenso sind Anträge auf Zurückstellung sowie unter bestimmten Voraussetzungen auf Schulbezirkswechsel zu diesem Termin zu stellen. Ergänzend wird darauf hingewiesen, dass auch erkrankte Kinder oder Kinder mit Beeinträchtigungen bei uns angemeldet werden müssen.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen das Rektorat bzw. Schulsekretariat (Montag, Dienstag und Donnerstag) zur Verfügung.